Dienstag, 23. Oktober 2018

Guignol deckt 2019 im Haras D'Annebault

Der sechsjährige Guignol aus dem Besitz des Stall Ullmann wurde nach Frankreich verkauft.
Er wird ihn Zukunft im Haras D'Annebault für 4500 Euro decken. Gebhard Apelt, Gestütsleiter Schlenderhahn und des Stall Ullmann teilte das der Sport-Welt am Dienstagnachmittag mit. 
Der Cape Cross-Sohn wurde die gesamte Karriere in Bergheim von Jean-Pierre Carvalho vorbereitet. In den Farben des Stall Ullmann bestritt er auch seinen letzten Start, als er im Frühjahr diesen Jahres im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gr.II) in Iffezheim den dritten Platz belegte.
Zu den größten Erfolgen des mit einem Top-GAG von 99,5 Kilo versehenen Hengstes gehören die Gruppe I-Triumphe im Großen Preis von Baden 2017 sowie dem Doppeltriumph im Großen Preis von Bayern 2016 und 2017. Der erste Sieg im letzten Grupperennen der deutschen Saison im Jahr 2016 ließ den Stern des insgesamt sechsmal erfolgreichen Hengstes aufgehen. Als größter Außenseiter in einem Feld gespickt mit starken Konkurrenten gewann die 335:10-Chance nach einem extrem offensiv ausgetragenen Ritt von Michael Cadeddu sein erstes Gruppe I-Rennen der Karriere. 
Das Folgejahr war schließlich dann auch sein erfolgreichstes mit den zwei Triumphen auf Gruppe I-Ebene sowie dem Sieg im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gr.II), sowie einem vierten Platz im Großen Hansa Preis (Gr.II) und dem neunten Platz im Japan Cup (Gr.I) in Tokyo. Die Gesamtgewinnsumme des  Produkt der ebenfalls in Ullmann-Farben gelaufenen Oaks d'Italia-Siegerin Guadalupe beträgt 446.900 Euro. 
Quelle: galopponline.de

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Racing stable



At the Races



PORTHOS with lad Jack O'Grady




PORTHOS 
Pur Sang, Male, Bai, né(e) en 2016
Père: SOMMERABEND (GB) Pur Sang
Mère: PEPPERROSE (GER) Pur Sang
Père de mère: BIG SHUFFLE (USA) Pur Sang 

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Grosse TV-Reportage: Iffezheim und die große Galoppsportwelt


Dokumentation „Schnelle Pferde, wilde Zeit – Die Galopprennbahn von Baden-Baden Iffezheim“, Sonntag, 21. Oktober 2018, 15:45 bis 17:15 Uhr, SWR Fernsehen

Seit 1858 finden Galoppfestspiele im beschaulichen Iffezheim statt, die ‚Große Woche‘ ist ein Ereignis von Weltrang. Damit gehört das Dorf vor den Toren Baden-Badens mit Ascot, Longchamp und Louisville (Kentucky) zur Crème de la Crème des Galopprennsports. Doch 2009 drohte dem Rennplatz das Aus. 

Unter neuer Leitung, mit unerschütterlichem Glauben an die Zukunft, kämpft die Rennbahn seitdem wieder um den Platz ganz oben. Menschen aus aller Herren Länder reisen Ende August nach Iffezheim, um die prestigeträchtige ‚Große Woche‘ zu erleben. 

Die Dokumentation „Schnelle Pferde, wilde Zeiten – Die Galopprennbahn von Baden-Baden Iffezheim“ am Sonntag, 21. Oktober 2018, 15:45 Uhr im SWR Fernsehen zeigt eine Zeitreise. 


Ein Film von Inken Pallas und Uli Fritz.



VOLLBLUT als Weihnachtsgeschenk

Gerade in Druck befindet sich die kommende Ausgabe der Vollblut, Nummer 252 seit Bestehen dieses Magazins. Schnuppern Sie doch einfach mal ...